Der Generationenwechsel – Eine gute Chance, starke Partner in die Firma aufzunehmen und dadurch den Einbruch in der Windbranche erfolgreich zu meistern

Der Einbruch des Windmarktes in Deutschland hat existenzbedrohende Ausmaße angenommen. Mit einem Bruttozubau im ersten Halbjahr 2019 von nur 287 Megawatt wurde ein absoluter Tiefstand erreicht. Das gleiche negative Bild bei den Ausschreibungen „Wind an Land“, wo ebenfalls am 01.08.2019 nur 242 Megawatt bezuschlagt wurden und das bei 650 Megawatt Ausschreibungsvolumen. Diese Entwicklung kam nicht unerwartet und wurde von Övermöhle Consult & Marketing GmbH schon Anfang 2017 prognostiziert, wo der Markt kurz vor seinem Höhepunkt mit einen Bruttozubau von über 5.230 Megawatt onshore stand.

Verantwortlich für die aktuelle Katastrophe in der Windbranche sind die damaligen politischen Entscheider, die eine Deckelung des Windenergieausbaus beschlossen hatten. Damit wurde allen Beteiligten gegenüber signalisiert, dass der notwendige Ausbau, um die vereinbarten internationalen Klimaschutzziele zu erreichen, ein „Selbstgänger“ sei und sogar ausgebremst werden musste. Parallel dazu wurde die Windenergie nicht mehr wirklich politisch unterstützt und sogar teilweise „schlecht geredet“, mit den jetzt sichtbaren katastrophalen Folgen.

Um trotz der negativen Vorzeichen in dem aktuell schrumpfenden Windmarkt erfolgreich zu sein, wird die Zusammenarbeit mit starken Partnern immer wichtiger. Eine gute Chance dafür bietet auch das Ausscheiden eines oder mehrerer Gesellschafter. Bei vielen Unternehmen der Windbranche aus der Gründerzeit vor dreißig Jahren steht ein Generationenwechsel bevor. Das galt auch für die seit 1992 bestehende WindStrom Gruppe aus Edemissen, die als Projektentwickler in Deutschland wie auch in Frankreich tätig ist. Der Gründungsgesellschafter Rolf Rieken hat das Unternehmen verlassen und seine Minderheitenanteile nach Absprache mit seinen Mitgesellschaftern an einen starken Partner verkauft, mit dem schon in der Vergangenheit erfolgreich projektweise zusammen gearbeitet wurde.

„Ich habe mich nach mehr als 27 Jahren bei WindStrom, und das lange Zeit als Geschäftsführer, für einen geordneten Ausstieg entschieden, um mich mehr gemeinsam mit meinem Sohn im Bereich der ökologischen Landwirtschaft zu engagieren. Beim Verkauf meiner Firmenanteile war es mir wichtig, dass meine Mitgesellschafter einen zuverlässigen, starken Partner bekommen und damit die erfolgreiche Arbeit von WindStrom uneingeschränkt fortgesetzt werden kann, aber auch die Erzielung eines fairen Kaufpreises. Alle Ziele wurden erreicht. Durch die aktive Unterstützung meines Beraters Klaus Övermöhle und dessen gute Marktkenntnissen habe ich am Ende sogar einen Preis für meine Minderheitenanteile bekommen, der bedeutend höher lag, als ursprünglich angedacht“ erläutert Rolf Rieken. Mit dem neuen starken Gesellschafter ist die WindStrom Gruppe weiterhin gut im Markt positioniert, um langfristig erfolgreich im Projektierermarkt zu agieren. Und das auch zum Wohle ihrer mehr als 45 Mitarbeiter und deren Familien.

Der Generationenwechsel besonders in klein- und mittelständischen Unternehmen, die primär Inhabergeführt sind, ist nicht immer einfach. Aber wenn er gut und langfristig vorbereitet wird, kann er auch eine Chance sein, die Existenz und das Wachstum der Firma durch die Aufnahme von strategischen Partnern in den Gesellschafterkreis langfristig abzusichern.

Övermöhle Consult & Marketing im Profil

Die Firma Övermöhle C&M verfügt seit mehr als 20 Jahren über Beratungskompetenz im Bereich Windenergie. Das Unternehmen erarbeitet gemeinsam mit seinen kleinen und mittelständischen Kunden Marktstrategien und unterstützt sie aktiv bei der Realisierung, damit die angestrebten Ziele schneller erreicht werden. Aufgrund der langjährigen Beratertätigkeit bestehen zu den meisten Windkraftprojektierern, aber auch zu vielen Herstellern und Zulieferern persönliche Kontakte, die in jede Zusammenarbeit eingebracht werden. Unsere regelmäßig erscheinenden Studien, u. a. „Kurzanalyse des Marktes für Windkraft in Deutschland“, liefern realistische Einschätzungen und Prognosen der zukünftigen Entwicklungen. Unsere langjährige Markterfahrung und gute Vernetzung in der Windbranche versetzt uns in die Lage, auch Ausschreibungsergebnisse treffsicher zu prognostizieren. Daneben betreut die Firma in- und ausländische Investoren bei ihren Anlageentscheidungen. Övermöhle C&M konnte bisher gemeinsam mit seinen Kunden 18 Windparks mit 107 Windenergieanlagen (222,8 MW) und einem Investitionsvolumen von 315 Mio. Euro erfolgreich vermarkten.

Kontakt:
Dipl. Ing. Rolf Rieken
Lindenstraße 37
06408 Ilberstedt
Tel. +49 177 5027 091
rieken61@gmail.com
Dipl. Volkswirt Klaus Övermöhle
Övermöhle Consult & Marketing GmbH
Poppenbütteler Weg 236c
22399 Hamburg
Tel. +49 40 8669 3641
Fax: +49 40 8797 2867
oevermoehle-consult@t-online.de
wvw.oevermoehle-consult.de

Veröffentlichung honorarfrei; ein Belegexemplar an Övermöhle Consult & Marketing GmbH wird freundlichst erbeten.

Klaus oevermoehle